Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Volkswagen India plant Verdopplung der Verkaufszahlen im Jahr 2022

Donnerstag, 5. Mai 2022

Der deutsche Autohersteller Volkswagen plant in diesem Jahr mehr als eine Verdopplung seiner Verkaufszahlen in Indien. Basis dafür soll die hohe Nachfrage für die SUVs Taigun und Tiguan sowie die bald auf den Markt kommende Mittelklasse-Limousine Virtus sein. In der vergangenen zwei Jahren konnte Volkswagen India trotz der Covid-19-Pandemie und mehrerer Lockdowns ein Wachstum von fast 30 Prozent verbuchen, so Ashish Gupta, Markendirektor von Volkswagen Passenger Cars India. „Mit einem komplett neuen Produktportfolio können wir unsere Verkaufszahlen mehr als verdoppeln“, sagte Gupta. Laut einem Bericht der Economic Times of India plant Volkswagen in diesem Jahr mehr als 60.000 Neuwagen in Indien zu verkaufen. Im Vergleich dazu setzte der Autobauer im vergangenen Jahr rund 26.000 Einheiten ab. Autos und deren Komponenten müssen in Indien nach den AIS-Richtlinien zertifiziert werden.

 

 

Volkswagen, die derzeit ihre Produktion auf die Bedürfnisse des lokalen Marktes umstellen, rechnet mit der Markteinführung der Limousine Virtus gegen Ende Mai 2022. Das Modell erscheint unter der neuen Strategie „Euro 1 Billion India 2.0“ des lokalen Konzernablegers Volkswagen India. Der Virtus wird auf dem Markt mit Fahrzeugen wie dem Honda City, Maruti-Suzuki Ciaz und dem Hyundai Verna konkurrieren. Während die meisten indischen Autohersteller sich auf neue SUVs konzentrieren, wolle Volkswagen laut Gupta den Kunden auch alternative Optionen anbieten. „Limousinen haben einen Marktanteil von 12 bis 14 Prozent bei Pkw-Neuwagen, das entspricht einer Zahl von jährlich 400.000 verkauften Einheiten“, so Gupta. Das Marktsegment, in dem der Virtus positioniert ist, wuchs im vergangenen Jahr um 28 Prozent. Daher besteht nach Ansicht von Gupta auch weiterhin starkes Interesse der Kunden in diesem Segment, insbesondere für eine Limousine einer europäischen Marke wie VW.

Derzeit werden jährlich rund 100.000 Mittelklasse-Limousinen in Indien verkauft. Volkswagen geht noch in diesem Jahr von einem Wachstum in dem Segment von 50 Prozent aus. Nach der Markteinführung des Virtus strebt Volkswagen einen Marktanteil zwischen 12 und 15 Prozent bei Mittelklasse-Limousinen an. Abschließend musste Gupta eingestehen, dass die weltweite Knappheit von Halbleitern auch das Geschäft und den Betrieb bei Volkswagen India beeinträchtigte.

AIS steht für die Automotive Industry Standards, die technischen Automobilstandards für Indien während TAC die Abkürzung für Type Approval Certificate ist. Derartige Zulassungen werden u.a. von Behörden wie dem International Center for Automotive Technology (iCAT) durchgeführt.

Je nach Produktkategorie gibt es verschiedene Zertifizierungsschritte. Wir beraten Sie gerne hinsichtlich einer Indien Zertifizierung und stehen auch bei Fragen jederzeit zu ihrer Verfügung.

Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Details und Beratung zu kontaktieren. Sie können uns per Email kontaktieren oder uns anrufen unter +49692713769261.
Für direkte Fragen können Sie auch gerne unser Chat-Fenster in der unteren rechten Ecke benutzen. (Prüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen, falls Sie das Chat-Fenster nicht sehen können).

Sie können sich auch unsere kostenlose AIS-Broschüre ansehen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.

Verena Numssen

Über die Autorin: Verena Numssen ist Geschäftsführerin der MPR International GmbH

Herausgeber: MPR International GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 261
E-Mail: info@certification-india.com
Web: www.certification-india.com/