Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Neue Version des Indischen Standards für Stecker und Steckdosen

Mittwoch, 23. Dezember 2020

Das Bureau of Indian Standards (BIS) hat den indischen Standard (IS) 1293 für Stecker und Steckdosen von 2005 (“Plugs and Socket Outlets for Household and Similar Purposes of Rated Voltage up to and Including 250 V and Rated Current up to and Including 16 A — Specification”) aktualisiert. Der Standard heißt nun IS 1293:2019. Das Update sollte ursprünglich am 25. Juli 2020 in Kraft treten, das Inkrafttreten-Datum wurde jedoch aufgrund der CoVid-19-Pandemie auf den 23. Oktober 2020 verschoben.

 

 

Wie bereits in der Vorgängerversion des Standards sind nur AC-Dosen und -Stecker für den Hausgebrauch oder ähnliche Zwecke (Innen- oder Außenbereich) mit einer Nennspannung von nicht mehr als 250 V und einer Stromstärke von nicht mehr als 16 A abgedeckt. Solche Stecker und Steckdosen können einzelne Einheiten sein, in Kabelsätzen, Kabelverlängerungssätzen oder als Komponente in einem anderen Gerät eingebaut sein. Die Haushaltsbegrenzung schließt Industriestecker, Gerätekupplungen, Kleinspannungskomponenten oder in Kombination mit Sicherungen, automatischen Schaltern usw. aus.

In der aktualisierten Version 2019 wurden einige Änderungen an den technischen Anforderungen vorgenommen, aber eine dringendere Änderung ist, dass mit dieser Aktualisierung die Kennzeichnung der abgedeckten Produkte mit dem ISI-Logo nun obligatorisch ist und ab dem 1. Dezember 2020 im indischen Zoll kontrolliert wird. Weitere Änderungen sind:

 

Der aktualisierte Standard basiert auf dem internationalen Standard IEC 60884-1 (2013) „Stecker und Steckdosen für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 1: Allgemeine Anforderungen“, sieht aber einige Divergenzen im Umfang vor: a) Die Nennwerte des Zubehörs sind nur bis einschließlich 16 A und 250 V abgeeckt; b) Kombisteckdose ist abgedeckt; c) Prüfbedingungen in der Umgebung; d) Zeitplan für Routine-, Abnahme- und Typprüfungen sind enthalten; e) Nennspannung ist bis einschließlich 250 V abgedeckt.

Seit 2012 weitet die BIS den Zertifizierungskatalog nach und nach aus und fügt kontinuierlich weitere Güter hinzu. Damit ist BIS-Zertifizierung für viele elektronische Produkte in Industrie und Privatkonsum Pflicht. Für einige Produkte fallen auch Werksinspektionen an.

Wenn Sie wissen möchten, welcher Genehmigungspflicht in Indien Ihre Produkte unterliegen, zögern Sie nicht, uns per Email oder Telefon unter +49-69-271 37 69 261 zu kontaktieren. Wir stellen sicher, dass all Ihre Zertifizierungsbedürfnisse gedeckt werden.

Für direkte Fragen können Sie auch gerne unser Chat-Fenster in der unteren rechten Ecke benutzen. (Prüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen, falls Sie das Chat-Fenster nicht sehen können).

Weitere Informationen über die BIS-Zertifizierung können Sie zudem in unserer kostenlosen Broschüre “BIS-Zertifizierung leichtgemacht“ finden.

Julian Busch

Über den Autor: Julian Busch ist Gründer und Geschäftsführer der MPR International GmbH

Herausgeber: MPR International GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 261
E-Mail: info@certification-india.com
Web: www.certification-india.com/

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .