Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Der indische Markt für Edelsteine und Schmuck könnte bald auf 75 Milliarden US$ anwachsen

Mittwoch, 5. Februar 2020

Im Rahmen der Verleihung der 46. Indischen Gold- und Schmuckpreise im Dezember 2019 in Neu-Delhi lobte Handels- und Industrieminister Goyal die Anstrengungen der Branche, drängte aber auch auf eine schnellere Umsetzung und Erreichung der vom Ministerium angestrebten 75 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr. Die indische Edelstein- und Schmuckindustrie hat enormes Wachstumspotenzial und könne zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, so Goyal weiter. Sein Handels- und Industrieministerium werde die Förderung und Unterstützung dieser Sparte weiter ausbauen.

Schmuck Indien

Für Existenzgründer würden bald neue Förderprogramme zur Aufnahme von Krediten sowie dem Umtausch in ausländische Währungen angeboten. Landesweit werden zu den bereits vier bestehenden Prüfzentren für Edelsteine und Schmuck vier weitere eingerichtet, in denen Händler ihre Waren testen und zertifizieren lassen können. Der Minister regte zudem die Verantwortlichen der Branche an, ein Programm zum Ankauf von Altgold einzuführen um einen steigenden und unnötigen Import von Rohstoffen, überwiegend Gold, zu vermeiden. Entscheidungsträger der Branche diskutierten zudem die Schaffung von Schmuckmärkten im Stile des Gold-Souks von Dubai um einheimische und ausländische Käufer anzuziehen.

In Indien werden bereits 14 von 15 weltweit geschürften Diamanten geschliffen und veredelt, daher sei es für den Sektor Diamantenverarbeitung wichtig, entsprechende Fachkräfte auszubilden und diese regelmäßig zu schulen. Minister Piyush forderte die Industrie auf, weitere Schulungszentren aufzubauen und Fachkräfte anzuwerben. Zudem gelten in Indien ab dem Jahr 2021 höhere Qualitätsanforderungen an Schmuck und Rohstoffen, insbesondere Gold, und auch Importe unterliegen dann Zertifizierungen. Das Bureau of Indian Standards (BIS) führte eine Kennzeichnungspflicht für die Reinheit von Goldschmuck ein, welcher ab 2021 einen Stempel bzw. Punze tragen muss, um den Verbraucher über die Reinheit des Goldes zu informieren. Wir informieren Sie gerne, ob auch Ihre Produkte von der obligatorischen BIS-Registrierung oder Kennzeichnung betroffen sind. Zudem stehen wir als Ansprechpartner für den Antrag und Ablauf einer BIS Zertifizierung zur Verfügung.

Julian Busch

Über den Autor: Julian Busch ist Gründer und Geschäftsführer der MPR International GmbH

Herausgeber: MPR International GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 261
E-Mail: info@certification-india.com
Web: www.certification-india.com/

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .